Sonntag, 15. Juni 2014

Kinderleichte und leckere Krapfen Pops

Nicht nur perfekt für die WM, sondern auch für kleine Kinderhände sind diese Krapfen Pops ideal geeignet. Sie sind recht schnell gemacht und lassen sich super vorbereiten. Wär ein Fan von Cake Pops ist sollte sich dieses Rezept nicht entgehen lassen. Die Füllung kann man je nach Geschmack abstimmen, natürlich eignet sich auch Marmelade oder Nutella. Auch bei der Deko könnt ihr euch austoben, ganz egal ob Zuckerguss, Schokolade oder pur, der Krapfen Pop wird es euch nicht übel nehmen! ;)



Für ca. 20 Stück
Zutaten:
300g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
100ml Milch, lauwarm
50g Butter, zerlassen
1 Prise Salz
3 EL Zucker
1 EL Zitronenzucker
2 Eigelbe

Außerdem:
Deko (Zuckerperlen, Schokolade...)
Füllung (Wenn man möchte)
Zuckerguss oder Schokolade zum Überziehen
Öl zum Frittieren (ca. 500ml)


Zubereitung:
Mehl und Trockenhefe miteinander mischen, die Milch einrühren und danach Zucker, Zitronenzucker, Salz, Eigelbe, zerlassene Butter dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort für 50 Minuten ruhen lassen. 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in ca. 20 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Teigstück mit den Händen zu einem Bällchen formen/rollen. Die Bällchen, mit einem Küchentuch bedeckt, nochmals 20 Minuten ruhen lassen.

Zwischenzeitlich Öl in einem Topf geben und erhitzen, Immer maximal nur 3-4 Bällchen ins heiße Öl geben und diese ca. 5 Minuten goldbraun ausbacken lassen. Die Bällchen mit einem Schaumlöffel aus dem Öl "fischen" und sie auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis alle Bällchen frittiert wurden! :)

Mit einem Spritzbeutel und einer Lochtülle kann man nun die Krapfen füllen. Anschließend die Stäbchen in die Krapfen stecken, damit sie zu Krapfen Pops werden. ;)
Nach Lust und Laune dekorieren!

Viel Spaß beim Nachbacken!

*Amazon Partner Link





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare, Lob und Fragen sind willkommen und gerne gesehen :) ♥

Schon gesehen?