Montag, 30. Dezember 2013

"Einmal bitte ohne Tier!!!" Der Striezel (Hefezopf)


Was ist ein Striezel??


Als Striezel (auch Strietzel) bezeichnet man in Österreich ein Gebäck aus Germteig (Hefeteig).
Im ost- und mitteldeutschen Raum bezeichnet man damit längliche Backwaren aus Hefeteig.
In Bayern und Österreich wird unter einem Striezel ein Hefezopf verstanden, während gefüllte Hefeteigrollen als Strudel bezeichnet werden können.


Fangen wir mit den Zutaten für den "normalen" Germteig an:

* 500g Mehl
* 265ml lauwarme Milch
* 50g Zucker
1/2Pck. Trockengerm
* 50g Butter
* 1 Ei ( zum Bestreichen )
* geriebene Mandeln

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben. Das Germ mit dem Zucker und Salz vermischen. Butter im Topf zergehen lassen und Milch dazugeben. Butter und Milch handwarm ans Mehl gießen, alles gut verkneten.


Nun stellen wir den veganen Germteig her:
Wir benötigen folgende Zutaten:

* 500g Mehl
* 35g Zucker
* 1 Pck. Vanillezucker
* 1/2 TL Salz
* 1 Pck. Trockengerm
* 250ml zimmerwarme Mandelmilch
* 70ml Öl
* etwas Pflanzensahne
* ein paar Mandelblättchen

Zubereitung:
Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker und Germ miteinander mischen. Öl und Mandelmilch dazugeben und
alles gut durchkneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine Schüssel geben.



Nun dürfen unsere Germteige 1 Stunde ruhen. Mit einem Küchentuch abgedeckt können sie besonders gut ruhen ;)






Nach 1 Stunde müsste sich das Volumen der Teige verdoppelt haben.


Die weiteren Zubereitungsschritte sind bei den Teigen fast identisch... 

Der Teig wird nochmals kurz durchgeknetet und anschließend werden drei Stränge 
geformt. Die nach belieben geflochten werden. Oder ihr macht es der Abbildung gleich:






Die geflochtenen Zöpfe dürfen dann nochmals 30 Minuten ruhen.

Dann werden sie ungefähr so aussehen:




Und damit euch nicht langweilig wird, gibt es nun eine kleine Ungleichheit in der Herstellung!

Für den "normalen" Striezel schlagen wir das Ei leicht an und streichen es mit einem Backpinsel über unseren Germzopf. Wenn man möchte dürfen gerne noch ein paar geriebene Mandeln drüber gestreut werden.


Der vegane Striezel wird mit etwas Pflanzensahne bepinselt und mit den Mandelblättchen bestreut. 






Die beiden dürfen es sich jetzt im vorheizten Backofen gemütlich machen bei 180° C Ober-/Unterhitze.

Nach ca. 30 Minuten müssten sie fertig gebacken sein und so aussehen:




Einen kleinen Unterschied kann man nur in der Backfarbe erkennen, da hat das Ei gut mitgeholfen ;)
Ansonsten sind sie sich sehr ähnlich!




Beide Striezel sind innen schön luftig und locker geworden.
Im Geschmack finde ich beide sehr angenehm, einen Favoriten habe ich nicht.

Würdet ihr erkennen bei welchem Striezel es sich um den Veganen handeln würde??!! ;)




Ich hoffe euch gefällt die "Einmal bitte ohne Tier!!!"  Themenreihe :)

Bei Fragen, Anregungen oder Rezeptvorschläge dürft ihr mir gerne ein Kommentar dalassen :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare, Lob und Fragen sind willkommen und gerne gesehen :) ♥

Schon gesehen?